Acht Wochen des Krieges: Eskalation zwischen Israel und Hamas fordert Tausende Opfer

Lmyadmin
Lmyadmin Veröffentlicht auf December 05, 2023

Die jüngste Eskalation zwischen Israel und der Hamas, einem palästinensischen islamistischen Militanten, die den Gazastreifen kontrolliert, ist Teil eines achtwöchigen Krieges, der im Dezember 2023 stattfand. Hier sind einige wichtige Ereignisse aus dieser Zeit:

7. Oktober: Hamas-Kämpfer griffen überraschend den Süden Israels an, töteten 1.200 Menschen, hauptsächlich Zivilisten, und nahmen 240 Geiseln, die sie zurück nach Gaza brachten. Israel reagierte mit Luftangriffen und einer Belagerung Gazas​​.

13. Oktober: Israel forderte die Bewohner von Gaza-Stadt, in der über 1 Million Menschen leben, auf, nach Süden zu evakuieren, während der Gazastreifen weiterhin bombardiert wurde​​.

17. Oktober: Eine Explosion im al-Ahli al-Arabi Baptist-Krankenhaus in Gaza-Stadt verursachte schwere Verluste. Die palästinensischen Behörden machten einen israelischen Luftangriff dafür verantwortlich, Israel wies dies zurück und gab an, es sei ein fehlgeleiteter Raketenstart der Palästinenser gewesen​​.

18. Oktober: US-Präsident Joe Biden besuchte den Nahen Osten, um Israel zu unterstützen und einen breiteren regionalen Konflikt zu verhindern​​.

20. Oktober: Hamas ließ zwei amerikanische Geiseln frei​​.

21. Oktober: Hilfslieferungen wurden durch den Grenzübergang Rafah aus Ägypten nach Gaza geschickt​​.

23. Oktober: Hamas entließ zwei weitere israelische Geiseln​​.

27. Oktober: Israel begann eine Bodenoffensive in Gaza​​.

31. Oktober: Israelische Luftangriffe trafen das überfüllte Flüchtlingslager Jabalia in Gaza​​.

1. November: Evakuierungen aus Gaza begannen​​.

6. November: Der UN-Generalsekretär Antonio Guterres forderte eine Waffenruhe und bezeichnete Gaza als "Kinderfriedhof"​​.

13. November: Israelische Panzer rückten auf das Al Shifa Krankenhaus in Gaza-Stadt vor​​.

15. November: Israelische Spezialkräfte durchsuchten das Al Shifa Krankenhaus​​.

21. November: Israel und Hamas kündigten eine vier Tage andauernde Kampfpause an​​.

1. Dezember: Nach zwei kurzfristigen Verlängerungen brachen die Gespräche über eine Verlängerung der Waffenruhe zusammen und israelische Kampfflugzeuge bombardierten Gaza erneut​​.

2. Dezember: US-Vizepräsidentin Kamala Harris äußerte sich besorgt über die vielen unschuldigen Opfer in Gaza. Das Gesundheitsministerium in Gaza gab an, dass die Todeszahl über 15.000 gestiegen sei​​.

Diese Ereignisse zeigen die Komplexität und die schwerwiegenden humanitären Auswirkungen des Konflikts.

Weiter lesen

Weitere Beiträge aus unserem Blog