Rentenerhöhung 2024 in Deutschland: Geringere Steigerung als in Vorjahren

Lmyadmin
Lmyadmin Veröffentlicht auf December 05, 2023

Für das Jahr 2024 ist in Deutschland eine Rentenerhöhung von voraussichtlich 3,5 Prozent geplant. Diese Anpassung wird im Rahmen des Rentenversicherungsberichts der Bundesregierung vorgeschlagen und betrifft die Altersbezüge bundesweit. Zum Beispiel würde ein Rentner mit einer Bruttorente von 1.400 Euro ab Juli 2024 etwa 49 Euro mehr pro Monat erhalten. Dies stellt jedoch im Vergleich zu den Rentenerhöhungen der Vorjahre eine geringere Steigerung dar. Im Juli 2023 stiegen die Renten in den alten Bundesländern um 4,39 Prozent und in den neuen Bundesländern sogar um 5,86 Prozent.

Erstmals wird die Rentenanpassung im Jahr 2024 bundesweit einheitlich erfolgen, was den bisherigen Unterschied in den Rentenanhebungen zwischen Ost- und Westdeutschland beendet. Allerdings wird das Rentenniveau, das derzeit bei 48,15 Prozent liegt, bis zum Jahr 2037 auf 45 Prozent sinken, was bedeutet, dass die Rente im Verhältnis zum Arbeitslohn abnimmt. Auch ist eine Erhöhung der Beitragssätze zur Rentenversicherung in den kommenden Jahren wahrscheinlich. Derzeit liegt der Beitrag bei 18,6 Prozent und könnte bis 2030 die 20-Prozentmarke überschreiten​

Weiter lesen

Weitere Beiträge aus unserem Blog